18. Familienferien Sommeraktion Familienstaatssekretär David Profit: „Kostenloser Sommerurlaub für Familien mit geringem Einkommen“ – besonderer Fokus auf Hochwassergebiete

Mainz, den 28. Juli 2021

Die Familienferien Sommeraktion des Familienministeriums lädt in diesen Sommerferien mehr als 100 kinderreiche Familien und Alleinerziehenden Familien mit geringem Einkommen zu einer Urlaubswoche in einer der Familienferienstätten oder Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz ein. Einen solchen Urlaub könnten sich diese Familien nicht selbst leisten.
„Unsere rheinland-pfälzische Familienpolitik hat alle Familien im Blick. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern schenken wir Familien mit geringem Einkommen eine unbeschwerte Woche. Das ist in diesem Jahr, in dem Familien die große Last der Corona-Einschränkungen bewältigen mussten und müssen, ganz besonders wichtig“, erklärte Familienstaatssekretär David Profit. Die Familienferien Sommeraktion ist ein Gemeinschaftsprojekt des Familienministeriums, der rheinland-pfälzischen Jugendherbergen, der Familienferienstätten, der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Rheinland-Pfalz, der Lotto
Stiftung Rheinland-Pfalz und DB Regio. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Partnerorganisationen hat Staatssekretär David Profit heute urlaubende Familien in der Loreley-Jugendherberge in St. Goar besucht.


„Ich möchte mich ausdrücklich bei allen beteiligten Partnerinnen und Partnern für ihr großes Engagement und ihren Einsatz in der diesjährigen Familienferien Sommeraktion bedanken. Mein besonderer Blick gilt den beteiligten Familien aus den
Hochwassergebieten und denen, die in den Jugendherbergen Altenahr und Bad Neuenahr-Ahrweiler Urlaub machen wollten. Angesichts des verheerenden Hochwassers im Ahrtal war es durch die gute Zusammenarbeit möglich, dass die Familien, die eigentlich ihre Ferien in den vom Hochwasser betroffenen Jugendherbergen Altenahr und Bad Neuenahr-Ahrweiler verbringen sollten, schnell und unbürokratisch in andere Jugendherbergen und Familienferienstätten untergebracht werden konnten“, sagte Profit in St. Goar. Die Familienferien Sommeraktion sei eine gemeinsame Kraftanstrengung.

Die Landesregierung unterstützt die Familienerholung in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr mit insgesamt 631.000 Euro. Die Familienferienstätten und Jugendherbergen stellen die Plätze für die Familien zur Verfügung. Vom Land erhalten die Familienferienstätten den üblichen Familienferienzuschuss für die Familien, nicht gedeckte Kosten tragen sie selbst. Die Jugendherbergen verzichten ganz auf Zuschüsse des Landes und stellen Kost und Logis kostenlos zur Verfügung. Von der
Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz wird das Projekt mit 30.000 Euro unterstützt. Damit ist es möglich, die Familienferienstätten und Jugendherbergen bei der Programmgestaltung, Betreuung und Begleitung der Familien zu unterstützen.

Hintergrund: Die Aktion richtet sich an Familien mit mindestens drei Kindern und an Alleinerziehende (auch mit nur einem Kind). Ausgewählt werden die Familien von den Wohlfahrtsverbänden, die die Familien aus ihrer Arbeit kennen. Die Feriengäste
erwartet neben kostenloser Unterkunft und Verpflegung auch ein vielfältiges Programm. In den Familienferienstätten stehen Kinder- und Familienanimation auf der Tagesordnung. Die Jugendherbergen haben für jede Familie ein besonderes Programm
ausgearbeitet, das Unterhaltung, Erlebnis, Ausflüge und Entspannung vom Alltag beinhaltet.

Verantwortlich (i.S.d.P.)
Janosch Littig
Leiter Ministerinbüro
Telefon 06131 16-5632
Telefax 06131 1617-5632
pressestelle@mffjiv.rlp.de