Austausch mit dem Zweckverband Ferienregion Laacher See – Tourist-Info Maria Laach

In der letzten Woche besuchte die Landtagsabgeordnete Susanne Müller den Zweckverband Ferienregion Laacher See. Erste Station war die Tourist-Info in Maria Laach, die 2015 eröffnete und als erste Anlaufstelle bei allen Fragen, Anregungen und Tipps rund um Maria Laach und die Vulkanregion Laacher See informiert. Sarah Stein, Geschäftsführerin, begrüßte die Abgeordnete in der Tourist-Information und berichtete über die vergangenen Aktivitäten. Vor sieben Jahren hatten sich die Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz zum Zweckverband Ferienregion Laacher See zusammengeschlossen.

Sie sind damit die ersten und bisher einzigen Kommunen in Rheinland-Pfalz, die diesen Schritt gegangen sind, um die Region – auch über Kreisgrenzen hinaus – bekannt zu machen und die Akteure zu vernetzen. Sarah Stein berichtet: „Auch wenn im touristischen Bereich zunehmend eine starke Gewichtung auf die digitale Ausgestaltung gelegt wird, ist insbesondere der Faktor „Mensch“ und der persönliche Kontakt bei einem Besuch einer Tourist-Info wettbewerbs-entscheidend“.

Im sogenannten “Tourismus Service Center“ Ferienregion Laacher See werden insbesondere die personellen und finanziellen Kräfte gebündelt. Durch die Einführung eines neuen Marketing-Konzeptes gelang es, einen „roten Faden“ mit touristisch sehenswerten Plätzen, Aktivitäten und Ideen für Reisende, Touristen aber auch für regional Ansässige zu schaffen. In diesem Zusammenhang wurde auch eine neue Identifikationsfigur „Laachus“ geschaffen, ein geheimnisvoll schwimmender Stein. Dieser ist in der Tourist-Info lebensgroß ausgestellt, als kleines Kuscheltier erhältlich und begeistert vor allem Kinder für die Ferienregion. Das Team von Sarah Stein hat in den letzten Jahren zunehmend die Ferienregion für Besucher*Innen erschlossen und das Angebot erweitert: „Nacht der Vulkane“, Steinerlebnispfad, Geo-Caching, Wandertouren – hier ist für jede Altersgruppe etwas dabei.

Die Landtagsabgeordnete zeigt sich begeistert über das große Engagement und die Vielseitigkeit des Angebotes für Einheimische oder auch für Gäste. Künftig möchte man beispielsweise das Thema „Fahrradwege/ E-Bikes“ stärker fokussieren und auch das Thema der Nachhaltigkeit ist bei der Ferienregion Laacher See angekommen. Die Ferienregion Laacher See hat –bedingt durch die Flut –für eine geraume Zeit weniger Gäste und Zuspruch verzeichnet, berichtete Sarah Stein, dies habe sich mittlerweile ein bisschen erholt. Würde ich persönlich gerne streichen, die Auswirkungen der Flut haben wir nur im ersten Jahr gemerkt.

Herausforderungen der Zukunft sieht das Team der Ferienregion in den Bereichen Fachkräfteakquise und damit einhergehend eine gute gastronomische Versorgung der Region zu erhalten, da dies für einen Aufenthalt in einer Region ein wichtiger Faktor sei.

Zum Abschluss erhielt die Landtagsabgeordnete eine Vielzahl von Broschüren, Karten und Material, dass in ihrem Wahlkreisbüro für Interessierte bereit liegt, um zu zeigen, wie einzigartig und schön die Eifelregion und die Gegend rund um den Laacher See ist. Als ehemalige Lehrerin und Schulleiterin kennt Susanne Müller die Region bereits sehr gut und wird diese Informationen gern an Interessierte weitergeben. Sie gratulierte dem Zweckverband zu der historischen Marke von 450.000 Besucher*Innen zum 30.08.2023 in der Tourist-Info von Maria Laach und resümiert: „Der Erhalt und die Weiterentwicklung des kulturellen Reichtums des Landes, der Natur, der Landschaften und Kulturstätten sind für uns von zentraler Bedeutung. Daher danke ich den Akteur*Innen des Zweckverbandes sehr herzlich für ihre engagierte Arbeit für unsere Region, die damit einen erheblichen Anteil an der Wirtschaftskraft unserer Region haben. Ich unterstütze die Arbeit sehr gern und wünsche weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit.“

Oktober 2023

Foto: Lisa Fischer

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial