Besuch „Unser Notarzt“ in Adenau

In der vergangenen Woche informierte sich die Abgeordnete Susanne Müller (SPD) über das Projekt „Unser Notarzt“ im Simulations- und Trainingszentrum des Projektteams am Adenauer Buttermarkt. Projektleiter Dr. Martin Schiffarth führte die Abgeordnete durch die historische Räumlichkeit und demonstrierte die vielfältigen Schulungsmöglichkeiten für Notfallsanitäter, Notärzte etc. vor Ort. Vom gynäkologischen Notfall bis zur Herz-Druck-Massage können sich Trainingsteilnehmer hochmodern in vielfachen Techniken erproben, ihr Wissen ausbauen und damit in Notsituationen Leben retten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor vielen Jahren wurde durch den Wegfall des Krankenhauses diese notmedizinische Versorgung ins Leben gerufen. Dabei war die jahrzehntelange Erfahrung aus dem Umfeld des Nürburgringes und damit mit möglichen Verletzungen oder Unfällen im Rahmen von Großveranstaltungen ein wichtiger Erfahrungsschatz. Das Projekt verfolgt die Strategie, über die regionale notärztliche Nachwuchsgewinnung und Ausbildung von Studenten, Notfallsanitätern etc. eine nachhaltige Steigerung der notärztlichen Versorgungsqualität insbesondere an ländlichen Standorten zu erreichen. Partner ist die ADAC Luftrettung, mit der eng kooperiert wird.

Ein beeindruckendes Projekt, das Modellcharakter hat und mit vielen Netzwerkpartnern vor Ort, wie u. a. auch dem Nürburgring modernste technische Errungenschaften z. B. im Automobilbau mit modernster Medizintechnik und verschiedensten Verfahren verknüpft. Zentrale Fragen der Mobilität betreffen die Notfallmedizin und sind zugleich landespolitische Fragestellungen die Vorbildcharakter für ähnliche Projekte haben kann. Es ist der konkrete Ansatz, dass gemeinsam mit Kooperationspartnern eine Kursmethodik und ein konkretes Kursformat, speziell in der Unfallversorgung, entwickelt werden kann. Zurzeit erhält dieses Projekt eine Förderung der EU. Ein Projekt, das die Landtagsabgeordnete gern unterstützen wird.