Kreis ASF informiert zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Jede Stunde erleiden durchschnittlich 13 Frauen Gewalt in der Partnerschaft. Fast jeden Tag versucht ein Partner oder Expartner eine Frau zu töten, an jedem dritten Tag gelingt ihm das“ berichtet Susanne Müller (MdL) und ASF-Vorsitzende im Kreis Ahrweiler. Das sind alarmierende Zahlen, die die Frauen der ASF dazu bewegt haben, mit ihrem Stand zum „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ in Bad Neuenahr über das Thema zu informieren und ggf. auch Hilfe zu vermitteln. 

Mit vorbereiteten Give-Aways (Taschentücher) mit dem Aufdruck: „Wir haben die Nase voll von häuslicher Gewalt“ und anderen Info-Broschüren kamen so viele Gespräche zustande. Angeheftet waren dem Päckchen hilfreiche Telefonnummern und Beratungsstellen. Viele Frauen zeigten sich berührt und gleichzeitig besorgt von den Zahlen.

„Kreis ASF informiert zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ weiterlesen

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen „Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter“ – ASF Ahrweiler informiert

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Kreis Ahrweiler (ASF) ist zu diesem Gedenktag am Freitag, den 25.11.2022 zwischen 10.00 Uhr 12.00 Uhr mit einem Info-Stand in Bad Neuenahr / Alter Markt (nähe Kaufhaus) präsent. „Wir möchten unsere Arbeit vorstellen und gleichzeitig mit unserem Stand die Öffentlichkeit auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam machen und sensibilisieren“, geben Susanne Müller (MdL und Kreisvorsitzende ASF) sowie Marina Nachtsheim (stellv. Kreisvorsitzende ASF) an. „Wir möchten darüber informieren, was Frau im Kreis tun kann, wenn sie selbst Opfer von häuslicher Gewalt wird oder Frauen kennt, denen dies droht.“

Überall auf der Welt stehen Frauen auf, um für ihre Rechte zu kämpfen. Zurzeit sind besonders die Frauen im Iran im Focus der medialen Aufmerksamkeit. Doch selbst in einem sonst so fortschrittlichen Land wie Deutschland ist häusliche Gewalt, besonders an Frauen, noch immer keine Seltenheit: 

„Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen „Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter“ – ASF Ahrweiler informiert“ weiterlesen

Schulbesuchstag 2022 – MdL Müller zu Besuch in der Barbarossa-Schule und der Janusz-Korczak-Schule

November 2022

Der Schulbesuchstag des Landtages findet jährlich zum 9. November statt. Alle Mitglieder des Landtages sind an diesem Tag aufgerufen, Schulen zu besuchen und mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. Der 9. November wurde gewählt,

weil sich zu diesem Datum viele einschneidende Ereignisse der deutschen Geschichte ereigneten, u.a. die Pogromnacht unter der nationalsozialistischen Diktatur 1938 sowie der Fall der Berliner Mauer 1989.

„Schulbesuchstag 2022 – MdL Müller zu Besuch in der Barbarossa-Schule und der Janusz-Korczak-Schule“ weiterlesen

Zukunftsfaktor Pflege

Oktober 2022

In der letzten Woche war der Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitales Alexander Schweitzer zu Gast in Remagen (Kulturwerkstatt). Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Susanne Müller (SPD-Fraktion) kamen zahlreiche Menschen zusammen, um sich über die rheinland-pfälzische Pflegepolitik auszutauschen. Die Veranstaltung fand unter dem Stichwort „Zukunftsfaktor Pflege – Leistungsfähige Strukturen, Neue Konzepte“ statt.

Die Landtagsabgeordnete leitete die Veranstaltung ein, indem sie die Bedeutung der Pflege für eine immer älter werdende Gesellschaft betonte. So hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt in Deutschland gegenüber

„Zukunftsfaktor Pflege“ weiterlesen

Oktober 2022

Bild von links nach rechts: Forstamtsleiterin Christina Haensch, MdL Susanne Müller

MdL Müller und Leiterin des Forstamtes Christina Haensch trafen sich zu einem interessanten Austausch in Ahrweiler. Frau Haensch schilderte die Herausforderungen, vor denen mittlerweile alle Forstämter stehen. Es sind die Folgen des Klimawandels, und die damit einhergehende langanhaltende Trockenheit,  die die Bäume schwächen, welche aufgrund des Trockenstress keine Abwehrkräfte mehr haben. Das macht das Eindringen für Schädlinge, wie z.B. den Borkenkäfer an Fichten einfach. Von der zunehmend warmen und trockenen Witterung profitieren viele Schadorganismen, die sich damit noch stärker verbreiten und noch mehr Bäume befallen können – das trifft sowohl auf den Borkenkäfer als auch den an den frischen Blattaustrieben fressenden Eichenprozessionsspinner zu. Das Konzept der Zukunft heißt deshalb Vielfalt . Denn mit der Vielfalt im Wald wird das Risiko gestreut. Dazu gehört die Entwicklung von klimastabilen Mischwäldern mit vielen verschiedenen Baumarten. Es werden auch fremdländische Baumarten getestet, die mit der Trockenheit besser zurechtkommen, so z.B. die Esskastanie.

„“ weiterlesen

Zukunftsfaktor Pflege

Oktober 2022

Bild von links nach rechts: Alexander Schweitzer Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz und MdL Susanne Müller

In der letzten Woche war der Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitales Alexander Schweitzer zu Gast in Remagen (Kulturwerkstatt). Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Susanne Müller (SPD-Fraktion) kamen zahlreiche Menschen zusammen, um sich über die rheinland-pfälzische Pflegepolitik auszutauschen. Die Veranstaltung fand unter dem Stichwort „Zukunftsfaktor Pflege – Leistungsfähige Strukturen, Neue Konzepte“ statt.

Die Landtagsabgeordnete leitete die Veranstaltung ein, indem sie die Bedeutung der Pflege für eine immer älter werdende Gesellschaft betonte. So hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt in Deutschland gegenüber der 1870er Jahre mehr als verdoppelt. Die Menschen leben statistisch länger, die Gesellschaft wird insgesamt älter. Aufgrund der weiteren Alterung der Gesell­schaft erwarten Prognosen und Voraus­berech­nungen für die nächsten Jahre eine Zunahme der Zahl der Pflege­bedürftigen und weiter steigenden Versorgungs­bedarf. Gleichzeitig steigen die Kosten für die Pflege weiter an und immer mehr Pflegebedürftige in Heimen machen sich Sorgen über die Bezahlbarkeit ihrer Leistungen.

„Zukunftsfaktor Pflege“ weiterlesen

Mehr als 180 Jahre geballte Sozialdemokratie – SPD Remagen ehrt langjährige Mitglieder

Remagen im Oktober 2022

Die SPD Remagen ehrte vor wenigen Tagen ihre langjährigen Mitglieder – und es wurde ein ganz besonderer und bewegender Abend: Für 65 Jahre Parteimitgliedschaft wurde Werner Stewen, Träger des Bundesverdienstkreuzes, geehrt. Elsa Stewen für 50 Jahre. Professor Reinhold Viehoff für 40 Jahre und Fritz Kopsieker für 25 Jahre. 

SPD-Landeschef Roger Lewentz wagte die Zeitreise: Er spannte in einer bewegenden und lebendigen Rede den historischen Bogen von 1957, dem Eintrittsjahr von Werner Stewen, Träger des Bundesverdienstkreuzes, bis 1997, dem Eintrittsjahr von Fritz Kopsieker und würdigte auch den hohen persönlichen Einsatz der Familie Stewen für die deutsche Einheit, Reinhold Viehoffs wissenschaftliche Arbeit zur Rolle der Medien in Deutschland und Fritz Kopsiekers Einsatz für die demokratische Bewegung im südlichen Afrika.

„Allen Jubilaren gilt unser ausdrücklicher Dank für die Treue und das Engagement für unsere demokratische Gesellschaft und die Sozialdemokratie“, so der SPD-Landesvorsitzende, Roger Lewentz. 

Gleichzeitig freute sich Landtagsabgeordnete Susanne Müller über so viele langjährige Mitglieder, die mit ihrem Wirken dafür gesorgt haben, dass die Sozialdemokratie weiterlebt und wirkt: „Gerade in diesen Zeiten ist es nicht selbstverständlich, in Demokratie, Frieden und Freiheit zu leben.  In der 159 Jahre alten Geschichte der SPD standen die Sozialdemokraten immer auf der Seite des Rechtsstaates und der Demokratie. Auch freute sich die Vorsitzende der SPD Remagen über mehrere neue Mitglieder, deren Parteibücher sie persönlich überreichte.

Im Anschluss diskutierten die anwesenden SPD-Mitglieder in ihrer Versammlung über die Aktivitäten im Rahmen des Tages der Demokratie. Müller fasste zusammen: „Mit dem Tag der Demokratie wollen wir einen scharfen Blick auf diese Herausforderungen und Angriffe auf unsere Demokratie werfen. Der Tag der Demokratie ist für die SPD Remagen ein klares Bekenntnis für Demokratie, Vielfalt, Toleranz und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Außerdem ging es noch um die Rheinbrücke. Die Meinung des SPD-Ortsvereins Remagen war einhellig. Man wird die Ergebnisse aus den Gesprächen mit den Finanzierungsgebern abwarten.

Nach gemeinsamen Überlegungen für die künftigen Veranstaltungen schloss die Mitgliederversammlung in guter Stimmung.

 

Austausch mit Gästen aus Kirgisistan / Usbekistan zum Thema „häusliche Gewalt“

September 2022

Die SPD-Landtagsabgeordnete Susanne Müller begrüßte in der letzten Woche eine Delegation der Friedrich-Ebert-Stiftung (Regionalbüro Rheinland-Pfalz/Saarland) aus Kirgisistan und Usbekistan. Die Delegationsreise beschäftigte sich mit dem Thema „Häusliche Gewalt“ und traf dabei unterschiedlichste Gesprächspartner*Innen und Institutionen.

Die Besucher*Innen waren Abgeordnete, Ombudsfrauen, Leiter*Innen von Polizeidienststellen und weitere Delegierte aus dem Themenfeld.  Bereits in 2019 hatte das FES-Büro in Bishkek eine Fahrt mit Delegierten zu diesem Thema in Kooperation mit dem Interventionszentrum gegen häusliche Gewalt Südpfalz einen Besuch in Landau und Mainz organisiert.

„Austausch mit Gästen aus Kirgisistan / Usbekistan zum Thema „häusliche Gewalt““ weiterlesen

Besuch des Technik-Museums in Bad Bodendorf

September 2022

Am letzten Montag besuchte die Landtagsabgeordnete Susanne Müller den Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V. und dort insbesondere das Technikmuseum. Der Arbeitskreis Technikmuseum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die 1919 fertiggestellte und bis 1967 in Betrieb befindliche Kohlensäureverflüssigungsanlage zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

„Besuch des Technik-Museums in Bad Bodendorf“ weiterlesen

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial