Landtagsabgeordnete Susanne Müller im Gespräch mit Bürgermeister Marcel Caspers

März 2022

Die Landtagsabgeordnete Susanne Müller (SPD) traf den Bürgermeister der Stadt Bad Breisig Marcel Caspers zu einem gemeinsamen Austausch bezüglich verschiedener Projekte in der Quellenstadt. Themen waren vor Allem der geplante Kindergarten am Hasenberg, die Römer-Thermen, sowie Fragestellungen rund um das Thema Mobilität.

Bezüglich des geplanten Kindergartens am Hasenberg konnte die Landtagsabgeordnete eingangs vermitteln. Nun berichtet Marcel Caspers, dass es eine Planungsvariante gibt, die vorsieht, die Gesamtfläche zum einen als Kindertagesstätte aber auch inklusive der notwendigen Außenanlage als Freizeitparkanlage zu nutzen.

Fördergelder für die Altlastenentsorgung können nur dann fließen, wenn aufgrund des von der Stadt Bad Breisig gestellten Förderantrages, die für die kommunale Seite und auch für den Fördergeber wirtschaftlichste Variante vorgelegt wird.

Diese Kostenkalkulationen werden für verschiedene Varianten auf Wunsch des Fördergebers von der Verwaltung aktualisiert und dem Fördergeber übermittelt. Klar ist, so konstatieren Müller und Caspers, dass in der Quellenstadt Kindergartenplätze fehlen und eine baldige Klärung im Sinne aller Beteiligten wichtig ist. Hierfür wird sich die Landtagsabgeordnete gern einsetzen.

Ein weiteres Großprojekt der Stadt ist die Römer-Therme. Die Therme ist momentan das einzig verbliebene öffentliche Hallenbad sodass zur Zeit vier Schulen das Schulschwimmen in den Römer-Thermen absolvieren. Sanierungsarbeiten stehen an, die im November beginnen sollen. Damit wird eine vorübergehende Badschließung einhergehen. Die Kosten der Sanierung sind umfangreich. Weiterhin wird versucht, für die Generalsanierung Zuschüsse zu generieren. Hier sind weiterführende Gespräche notwendig, um die Tradition der Römer-Thermen aufrecht zu erhalten und entsprechende Fördergelder zu bekommen.

Thema des Gespräches war ebenfalls die Sanierung der Fuß- und Radwegebrücke an der Lay. Hier fehlt immer noch eine Absturzsicherung, die bei der nächstmöglichen Sperrpause der Bahn montiert wird. Auch der anhaltende Bahnlärm sei für viele Bad Breisiger ein großes Problem. Dies betrifft, so Caspers, in gleicher Form die Ortsgemeinde Brohl-Lützing in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Bürgermeister Caspers engagiert sich, um, gemeinsam mit allen Beteiligten, dies auf lange Sicht zu lösen. Susanne Müller wird gern unterstützen.Dies betrifft ebenfalls den Bahn- und Straßenbau, hier müssen oft viele Behörden zusammenarbeiten, dies zieht nicht selten lange Wartezeiten nach sich.

Zum Abschluss des Gespräches versprach man sich, den Dialog im Sinne der BürgerInnen und Bürger fortzusetzen. Die Quellenstadt ist mit seiner attraktiven Rheinpromenade ein beliebter Erholungsort und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den Tourismus des Mittelrheintals.